Heute ist Freitag, der 20. Juli

Ich schreib nur mit halber Kraft, meist 111 Wörter, statt 222. Ich will das ganze Getue um den energetischen Prozess, wie Er es nennt, nicht ständig breit wälzen und sein Geeier hab ich satt bis zum Abwinken. Es geht von „ich schreibe dir hiermit ein letztes mal“ über „Machs gut“ bis zu „Gute Nacht“. Deshalb geh ich lieber schwimmen und genieß den Jahrtausendsommer. Je mehr ich seine Zerrissenheit spüre, um so klarer bin ich und lass mich nicht beirren.

Heute nachmittag kommt Carmen-Sternchen mit ihrer Frizzi auf 4 Pfoten und wir wollen das Wochenende einläuten. Das ist fast schon ein schönes Ritual geworden. Ich bin froh und dankbar, dass mich so liebe Freunde begleiten …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s