Freitag, 1. Juli

Die höchste Krone des Helden ist die Besonnenheit mitten in Stürmen der Gegenwart. Jean Paul

Das zweite Halbjahr beginnt mit 14 freien Tagen – mit Müßiggang. Die letzten 14 Tage waren nicht gerade bezaubernd und rosig, der ganze Juni nicht. Deshalb freue ich mich darauf, mich in den nächsten Wochen der Magie und dem Zauber des Sommers hinzugeben …

Der Juli hat 4 schöne kleine Highlights. Der Auftakt ist das Dorffest vom Rittergutverein in Bandelsdörp jetzt am Sonnabend. Am Dienstag machen wir mit den Kollegen von Guti-Gutshaus eine Paddeltour. Donnerstag hab ich 2 Stunden Massage Energie spezial von Kopf bis Fuß in der Wohlfühloase in Plau bei Beate. Die schenk ich mir für außergewöhnliche Leistungen im vergangenen Lebensjahr. Und am 16. ist Sommerfest bei Beate auf dem Hof, zu dem ich mit meiner ehemaligen Kollegin Nicole eingeladen bin. Wenn ich schreibe kleine Highlights, frage ich mich, was denn ein großes wäre.

Montag, 27. Juni

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. Weisheit der Indianer

Als ich gestern meine heiße Schicht endlich rum hatte, war hier abends ordentlich Gewitter. Es hat paar Mal richtig gerumst. Seitdem ist die Kirchturmuhr auf 9 stehengeblieben, da hat wohl der Blitz eingeschlagen.

Sonnabend, 25. Juni

Do not try to rush things that need time to grow.

Kann man doch auch auf deutsch sagen, ab und zu schwenkt der Achtsamkeitskalender ins Englische.

Gestern war es mir zu warm, da hat es nur für den Spruch gereicht. Birgit war nachmittags da und hat Erdbeeren und Kirschen mitgebracht und wir haben die Klamottentüten von Manja durchgeguckt. Für sie waren richtig tolle Sachen dabei. Das meiste ist nicht meine Farbe, meine Größe oder nicht mein style.

Donnerstag, 23. Juni

Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen. Astrid Lindgren

Na, die Zeit hab ich. Ich bin gestern Abend schon zurückgekommen, obwohl ich bis Freitag in Bandelstorf geplant hatte. Nach 2 Tagen mit Jonte war die Erkältung wieder schlimmer, war wohl zu früh. Jetzt kurier ich mich am Kirchturm aus. Guti-Gutshaus hab ich erst am Sonntagnachmittag wieder, bis dahin wird es wohl gehen. Und dann freu ich mich schon auf’s nächste Wochenende, da ist Dorffest in Bandelsdörp. Das ist dann schon das zweite, das ich mit Jonte dort miterlebe. Und mit Heidi und Karl, seinen Eltern und Christin und Andy ist es sowieso immer schön im Garten. In Gesellschaft ist es einfach schöner.