Heute ist Dienstag, der 25. September

Es ist schon wie Oktober. Nachts waren 6 Grad. Ich bin öfter nachts draußen auf der Terrasse und seh mir die Sterne an …

Es ist eine starke, erdige Kraft in der ich bin, zusammen mit den Kräften des Vollmondes jetzt. Wie Ebbe und Flut spült es mich erst weg und dann wieder an Land. Es ist die Zeit der intensiven Träume, auch wenn ich am Tage viel schlafe – ich träume nachts. Das ist wie Ausbildung. Ich kann nicht immer was damit anfangen, ich merke nur, dass sie wichtig sind und mich weiterführen. Neulich war Maik neben mir und hat meine Hüfte gestreichelt. Ich hatte nur einen schwarzen Slip an – woher kommen solche Bilder? Ich spür ein Begehren – nicht im Kopf und nicht im Herzen, da wo ein Mann eine Frau begehrt. Auch wenn ich mir sage, das kann nicht sein, weil er auf anderen Hochzeiten tanzt, fühle ich, dass es seins ist …

Diesen scheinbaren Widerspruch, zwischen dem was ist, und dem, was ich fühle, versuche ich zu integrieren. Gut, hab ich gesagt, wenn das mit ihm nicht sein kann, dann geh ich meinen spirituellen Weg und konzentriere mich darauf, auf die Ausbildung meiner Fähigkeiten und naturgegebenen Talente. Und nur darauf. Ich merk aber, dass das nicht geht. Beide Wege sind ein Weg, und ich wünsch mir den anderen nur nicht weg, weil ich weiß, dass er dann um so stärker in mein Bewusstsein drängen würde.

Solche Verbindungen sind der Weg der Meisterschaft in der Liebe …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s