Donnerstag, 28. Mai

Die Idee ist, jung zu sterben – so spät wie möglich. Das steht unter einem Foto, das mir Christa gestern als Gute-Nacht-Bild geschickt hat. Es zeigt eine Frau, die auf der Straße tanzt, äußerlich 20, im Gesicht über 70. Der Traum von der ewigen Jugend! Über lange Strecken fehlt in Seelen-Prozessen der Tanzpartner und man steht allein auf der Tanzfläche. So lange, bis jeder für sich realisiert hat, worauf er sich eingelassen hat: Dance me to the end of love … Touch me with your naked hand, touch me with your glove … singt er mit seiner unter die Haut gehenden Stimme. Ich fass mich mit Samthandschuhen an, so verletzlich fühl ich mich, und mach es mir so schön, wie nur irgend möglich.

Ich hab mir erstmal einen schönen dunkelblauen Bahnenrock gekauft für unseren Pfingstausflug. Den hab ich im vorigen Jahr schon mal angepasst in Anziehbar, da war er zu eng. Jetzt war er auch noch zu eng, aber ich hab ihn zu bekommen und wenn ich ihn bis unter die Brust hochzieh, geht es. Der muss sogar so getragen werden, hat die Verkäuferin gemeint. Das hab ich ihr gerne geglaubt. Ich hab zwar viele Sachen im Schrank, aber viel davon alt und vieles auch schlecht kombinierbar. Das ist ein richtiges Wohlfühl-Teil – schwingend, in schöner Länge, mit Taschen … Das sind Sie!, hat sie gesagt. Ja, ich weiß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s