Mittwoch, 1. Juli

Zum Glockenläuten um 8 schreibt meine Schwestern-WhatsApp-Gruppe Nita, Bibi und Tine: Ich wünsch euch einen schönen 1. Juli und mach jetzt erstmal QiGong, Bibi. Und Tine: Ich mach jetzt erstmal Frühstück. Ich reib mir noch verschlafen die Augen und komm erst langsam zu mir, mit Kaffee …

Ich war über 12 Stunden mit Aniko unterwegs, da war ich munter – und jetzt platt, wo hat die Frau bloß die Energie her? Sie unternimmt alles mögliche und mobilisiert mich, wenn ich lieber meine Ruhe haben will. Sie singt, sie tanzt, sie lacht, spielt mir noch Musiktitel vor, wenn ich nicht mehr kann, albert rum, lässt ihren Ehemann Ehemann sein, postet Fotos von uns auf der Dachterrasse, legt sich auf die Couch, wenn sie kurz müde ist, dann weiter …

Aniko kennt meine Geschichte und ermutigt mich, daran zu glauben. All jene, die eine Wiedervereinigung erlebt haben – das weiß ich aus den Youtube-Kommentaren – haben einhellig gesagt: Der Sex war eine Katastrophe! Das kann ich mir gut vorstellen. Sex-Dates sind was anderes als ein Liebespaar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s