Freitag, 3. Juli

Mit Feierabend hat es geklappt – halb elf. Und auch sonst war es ganz erträglich. Nele ist eine neue Aushilfe, die vor 4 Jahren schon mal da war, da war ich aber noch nicht da. Zwischen Studienabschluss und Bewerbung bleibt sie jetzt die Saison über. Die hat der Himmel geschickt.

Aber dann sprang mein Auto nicht an. Kein Ton. Ich wieder rein und nachdem der Chef mal unter die Motorhaube geguckt hat, war er auch ratlos. An der Batterie lag es nicht. Ich hätte da schlafen können, mit ihrem Zweitwagen zurückfahren können oder – mein Favorit – den ADAC rufen. Der kam auch ziemlich schnell und hat mich angeschleppt. Es ist der Anlasser, meint er.

Wenn ich diesem Jahr eine Überschrift geben sollte, wär es Pleiten, Pech und Pannen. Wär schön, wenn das zweite Halbjahr Wiedergutmachung im Gepäck hätte. Vorher der Parkplatzschaden, zu dem ich jetzt die schriftliche Anhörung bekommen habe. Auch gestern. Nicht von der Versicherung, sondern als Beschuldigte im eingeleiteten Ermittlungsverfahren wegen Fahrerflucht. Hätte nicht sein müssen, wenn die Geschädigte nicht die Polizei gerufen hätte. Sie hatte alle Angaben und Daten von mir, nur Zettel reicht nicht – rechtlich. Schön ist was anderes, aber irgendwie denk ich: Na und, egal – gibt Schlimmeres.

Vorhin hab ich gestartet – sprang wieder an …

Du Süße – komm mal her, hat die Chefin gestern beim Autostreik gesagt und mich spontan umarmt. Fällt ihr wohl auch auf, die Häufung unglücklicher Umstände bei mir.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s