Mittwoch, 3. März

Es dauert jetzt lange, bis nach der Datumszeile der Text folgt. Was kann ich schreiben? Und nicht nur, was kann ich schreiben, sondern, was kann ich schreiben, ohne dass es ein Klagelied ohne Ende wird. Ich kann keine schlechten Nachrichten mehr hören. Das Postfach ist voll. Zu jeder brauch ich mindestens das doppelte Quantum an Gutem und Schönem, um das auszugleichen und annähernd stabil zu bleiben.

Gestern kam noch eine. Eine Freundin hat eine bösartige Diagnose bekommen. Genaugenommen kamen zwei. Tamina hat eine Absage für ihre duale Ausbildung als Erzieherin bekommen. Es gab noch zwei Bewerber, davon wurde einer genommen. Das ist aber nichts im Vergleich zur ersten. Das ist nicht schön, hab ich ihr gesagt, aber dann findet sich was anderes und wahrscheinlich besseres. Weil das ihrem ohnehin schon geringen Selbstwert noch mehr geschadet hat, hab ich gesagt: Wir haben dich alle lieb!

Heute früh war das erste Amsellied zu hören und heute Nachmittag kommen meine Guti-Gutshaus-Frauen – Carmen, Nicole und Silvana. Dank Frühlingssonne auf Terrasse …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s