Donnerstag, 18. März

Gestern hab ich vorsichtig das erste Primelchen gepflanzt, weil es noch kalt ist, und das Schwanenpaar aus dem Blumentopf von Carmen Sternchen vom Herbst mit reingesteckt. Das hat den Winter überlebt, der Topf nicht. Heute geht’s weiter. Im Paillon-Laden, das ist gleich neben Christines Wohnung in der Kirchenstraße, haben sie schöne Primeln und Schlüsselblumen aus eigener Gärtnerei des Lebenshilfswerks. Wenn ich schreibe, in der Kirchenstraße, heißt das, das sind nur 100 Meter hier vom Markt ab. Hier ist alles nah … Alles keine Entfernungen, mit ein paar Schritten zu erreichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s