Mittwoch, 9. Februar

Die Welt kann nur gut und rein sein, wenn unser Leben gut und rein ist. Swamit Vivekananda

Heute wieder Aikido-Ferienlager, was schön war, doch Feierabend ist auch schön. Im Mail-Eingang: Hallo Müritzfrau, Sie haben Post! Ich verdreh schon die Augen und richtig – von Kekskalle und Hundelaut, wobei der zweite Jäger ist und das noch Sinn ergibt.

Dem ersten – kein Gruß, kein Name – hab ich geschrieben: Hallo, ich hab bei dir gesehen, in Partnerschaft lebend. Daran hab ich kein Interesse. Viel Glück!, hab ich mir noch abgerungen, doch das wünsch ich ihm nicht wirklich. Bei Nummer 2: Ich bin hier schon so gut wie weg, noch eine Woche, dann läuft mein Probeabo aus bzw. ich habe es aus unterschiedlichen Gründen gekündigt. Zum einen sind es nicht die besten Erfahrungen und zum andern ist es nicht die beste „Zeit“, um neue Bekanntschaften zu schließen. Sich irgendwo zu einem Kaffee zu treffen, ist schon problematisch. Ihm wünsch ich wirklich Glück.

Dass er Jäger ist, passt auch nicht zu meiner vegetarischen Einstellung, nur zu Grundsatz-Diskussionen hab ich erst recht keine Lust.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s