Dienstag, 29. November

Nichts Größeres kann ein Mensch schenken als sein ganzes Vertrauen. Henry David Thoreau

Heute gibt’s ein schönes Frühstück. Birgit will nachher kommen und Rita mitbringen, wenn die Zeit hat. Ich glaub, sie braucht ein bisschen Aufmunterung, hat sie gestern gesagt. Wir machen es bei mir, ich freu mich über ein bisschen Gesellschaft …

Ich war heut nur von Frauen umgeben, fast nur. Der vertrauensvolle Teil meines Herzens war dabei da, wo er immer ist und nach meinem Gefühl auch hingehört. Ohne Erwartungen, ohne Angst, dass er seinen Geburtstag feiern und mich vergessen könnte. Vertrauen fängt an, wenn es unsicher wird, sonst wär es keins. Ganzes Vertrauen, wenn es unmöglich scheint. Das einzige, wovon ich mich leiten lass, ist meine Gewissheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s