Heute ist Donnerstag, der 28. Dezember

Jede der 12 Rauhnächte steht mit einem Monat des folgenden Jahres in Verbindung und zeigt auf Themen und Aspekte, die im Folgejahr vor uns liegen. Besonders wichtig dabei ist, sich ein Bewusstsein zu schaffen, der Intuition zu vertrauen, klare Absichten zu formulieren, um die Tore für künftige „Lebens-Kreationen“ zu öffnen und zu empfangen, was man zu empfangen bereit ist. In der „Zeit zwischen den Jahren“ sind die feinstofflichen Tore zur Anderswelt besonders geöffnet. Es geht in der Zeit um Besinnung, Rückschau, Befreiung, Erneuerung, Ankommen, Hingabe, Empfangen und Willkommenheißen des Neuen. Die Schwingung beschert ein höheres Bewusstsein und schenkt inneres wie äußeres Wachstum. Frauen, die diese magische Zeit bewusst nutzen, können sich auf eine kraftvolle, weibliche Bewusstseinsreise begeben …(Rauhnacht-Power für Frauen, Spirit live & Schirner Magazin Nr. 35)

Klare Absichten zu formulieren, um die Tore für künftige Lebens-Kreationen zu öffnen … Erstmal befreit sich mein Körper von den vergangenen. Immer noch Ausleitung. Grippaler Infekt ist wie geschaffen dafür. Welches Leben hab ich mir vorher kreiert? Ich hab immer nur auf irgendwas gewartet. Beruflich erst auf Beförderung, dann auf Pensionierung. Erst auf Buchveröffentlichung, dann auf die Verkaufszahlen. Und immer auf einen Mann – das waren einige, darunter 2 Ehemänner – doch am längsten und am meisten auf Maik … Meine klare Absicht formuliere ich so: Mein höheres Bewusstsein ist – Er ist mein Mann. Ich warte nicht mehr auf ihn oder ein Ereignis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s