Heute ist Dienstag, der 9. Januar

Was anderes kann ich bei ihm nicht bedienen als die Eros-Schiene. Darauf hat er mich fest-genagelt. Das ist ein bedingter Reflex zu dem, was wir hatten. Er schreibt wie immer, beim dritten Mal: Liegst du noch im Bett? – Ja, mit Erkältung, schon seit 3 Wochen. – Gute Besserung, Zäpfchen wären ne Alternative. – Und tatsächlich spür ich abends sein „Zäpfchen“ – wie er es mir einführt. Bei mir ist es genauso ein bedingter Reflex. Diesmal schreibt er: Ich denke noch oft an dich. Sonst war es ab und zu oder hin und wieder. Aber egal, wie die Denk-Intervalle sind, es ist nur Denken. Wenn das mein Leben mit ihm sein soll, ich weiß ja nicht …

Meine Nachbarin von unten war zum Kaffee hier und sagt, es ist was passiert. Sie erzählt mir, dass ihre Freundin, 74, Parkinson, kurz vor dem ersten Todestag ihres Mannes ihrem Leben ein Ende gemacht hat. Ich kam grad von draußen rein und wärm mich an der Heizung, als sie sagt, sie ist ins Wasser gegangen, und mich fröstelts schon bei dem Gedanken. „Würdest Du ins Wasser gehen?“, frag ich sie. – „Ja, aber nicht in so eiskaltes.“ Da musst ich lachen – wenn schon, Badetemperatur.

Die Frühlings-Vorfreude hat nur einen Tag gewährt. An dem Tag, als wir uns geschrieben haben. Ob es damit zusammenhängt? Gleich am nächsten Tag ist herrlicher Winter, herrlich, aber eis-kalt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s