Heute ist Sonnabend, der 20. April

Gestern fiel mir die Umstellung von Kür auf Pflicht besonders schwer. Ich hätte gut weiter die Zeit verschlafen und mich im Bett und in der Sonne aalen können, statt Gäste zu bedienen. Ich hätte mal lieber absagen sollen. Heute bin ich nun richtig krank. Aber so gab es Feiertags-Zuschlag, Trinkgeld und diesmal ganz besonders gutes Essen, von einem Oster-Wochenend-Koch aus der Hauptstadt, der sich von seiner katalanischen Frau in der Küche inspirieren lässt. Immer neue Gaumenfreuden …

Als ich vorhin mit Earl Grey in meinem Korbsessel am Fenster saß – das ist immer mein zweites Morning-Getränk nach Kaffee – sind wohl 20 Schwäne über den Markt geflogen, ich konnte sie gar nicht so schnell zählen – es können auch 22 gewesen sein. Eine ganze Formation zu Ostern …

Heute Abend ist Osterfeuer im Guti-Gutshaus-Garten, das lass ich wegen Erkältung ausfallen. Das Einzige, was ich heute in puncto Guti-Gutshaus unternehme, ist – meine Stundenabrechnung einreichen. Stichtag: 20. des Monats.

Den morgendlichen Terrassen-Talk mit Lars gab’s auch schon – ich hatte noch nie so eine locker-leichte Beziehung mit einem Mann und einem Nachbarn. Wir müssen uns nicht an- und abmelden, trotzdem weiß jeder, wann der andere wo ist. Gestern ist er zu seinen Eltern zum Kaffee gefahren und hat gesagt: Dann wünsch ich dir eine schöne Schicht, wenn ich zurück bin, bist du ja bestimmt schon weg. Fast hätte ich gesagt: Grüß sie schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s