Heute ist Dienstag, der 24. September

Gestern stand Kaninchen vor der Tür, mit Rotkohl und Klößen. Das war die in Tupperdose verpackte Einladung zum Sonntagsessen bei Sigi und Wolfgang, nur da bin ich um Eins schon Richtung Guti-Gutshaus gefahren.

Mittags war Christine hier, mit Ohr-Verband nach ihrer OP. Sie haben noch keinen Mietvertrag für die neue Wohnung und folglich kann sie sich noch nirgends anmelden. Sie ist grad dabei, alles zu organisieren. Sie hat noch kein Internet, Heizung und Warmwasser sind auch ausgefallen, die Kinder sind erkältet und ihr Arbeitgeber bzw. die selbsternannte Vize-Chefin, der Drachen, macht ihr das Leben schwer. Sie ist diese Woche noch krankgeschrieben und soll sich eigentlich schonen, ist aber nur am wirbeln und organisieren. Ich müsste Rasen mähen im Garten, sagt sie, das müsste doch gehen, das ist doch leichte Tätigkeit. Nichts im Garten ist leichte Tätigkeit, außer im Liegestuhl liegen, hab ich gesagt, das lass mal schön sein. Ich hab aber noch nichts gemacht heute, hat sie geklagt – Steinbock-Frau. Ich hab heute noch nichts gemacht, außer Waschmaschine anstellen und Blumen gießen, was auch schon mein Tagespensum ist. Du hast schon eine Menge erledigt! So unterschiedlich sind unsere Gemüter.

Aniko hat sich zurückgezogen und trauert um ihr verlorenes vierbeiniges Kind. Sie lässt sich nicht sehen und war immer als Symbiose mit Floydi auf dem Hof. Versteh ich, sie muss sich wie gezweiteilt vorkommen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s