Heute ist Dienstag, der 12. November

Ich bin ja mal gespannt, was unser Guti-Gutshaus-Meeting morgen mit anschließendem Dinner ergibt … Heute Vormittag war ich bei HUK und Co, um meine KFZ-Versicherung, speziell bei Kasko, mal dem Alter meines Autos anzupassen. Dass ich jetzt weniger Karten-Readings auf Youtube gucke und dafür dort mehr Beiträge von Finanztip aufrufe, trägt Früchte.

Zweite Anlaufstelle war Medicare, gleich schräg gegenüber von HUK in der Kirchenstraße. Es geht immer noch um Kompressionsstrumpfhosen. Als ich gehört hab, dass das Teil 600 kosten soll, hielt ich das ja schon für einen stolzen Preis. Als ich beim nächsten Mal da war und sie gefragt hat, wie ich versichert bin – hat sie mir den Kostenvoranschlag von 1088 genannt. Was, die kam doch neulich noch 600? Bei Ihrer Versicherungsform – 70/30 Heilfürsorge/Privat – ist das so. Das seh ich ja gar nicht ein. Auch wenn ich einen Teil davon erstattet bekomme, trage ich immer noch einen relativ hohen Eigenanteil, weil die Summen, die beihilfefähig sind, weit unter denen liegen, die dann auf der Rechnung ausgewiesen sind. Beispiel: 10 Behandlungen Lymphdrainage 717,71 €, beihilfefähig 585, Erstattungsbetrag 408 €, mein Anteil 310 €.

Da kann ich mir ausrechnen, was bei 1088 mein Eigenanteil ist. Ich hab gründlich bei Google recherchiert und herausgefunden, dass es von der gleichen Firma auch passende Konfektions-Modelle gibt. Die kosten dann 200, aber … und sie wollte mir das aus fadenscheinigen Gründen ausreden. Weniger Gewinn für sie. Für meine Zwecke reicht das, war meine Antwort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s