Heute ist Donnerstag, der 30. Januar

Ulla schickt mir wohlgenährte Fotos von sich vom Sonnendeck mit Weißweinchen … Prallblauer Himmel und XXL-Sonne. Da würd ich’s jetzt auch gut aushalten. Hier hat der Monsun-Regen eingesetzt, der systematisch das Gemüt aufweicht. Was dagegen hilft? Untertauchen – Tine hat mir eine große volle Bücher-Tüte mitgebracht …

Christa mit ihrem getrennt lebenden Ehe-Modell hat neulich gesagt, wenn wir schon keinen Kerl haben, können wir wenigstens unsere Unabhängigkeit genießen. Wär ja manchmal ganz schön, wenn einem einer einen Nagel in die Wand klopft … Ja, oder was anderes.

Um 10 bin ich für 2 Stunden in Alanya zum Frisörbesuch. Der expandiert und eröffnet demnachst seinen zweiten Laden hier bzw. Barber-Shop. Bei Frisör M 1 war das ein Genuss, hier ist es Abfertigung. Aber M 1 gibt es nicht mehr, leider Gottes.

Sie gehen fremd!, hat mir vorhin bei EDK meine Stammkassiererin zugerufen und gelacht, als ich bei ihrer Kollegin bezahlen wollte. Solange es nur das Fremdgehen ist … hat die andere gesagt. Als ich raus war, hab ich gedacht, ich kann gar nicht fremdgehen als Single.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s