Heute ist Freitag, der 1. Mai

Amselflöte früh um 5 und dunkle Wolken über dem Kirchturm. Das war eine andere Walpurgisnacht als geplant – mit mir alleine. Birgit hab ich abgesagt, es war mir zu nass und zu kalt. Ich hab schon den ganzen Nachmittag gefroren und es mir zuhause gemütlich gemacht. Wenigstens ein kleines Feuer hab ich auf der Terrasse angezündet – eine Kerze. Eine drinnen und eine draußen. Dafür fahr ich heute hin. Denn Manuel ist mir zuvorgekommen und hat abgesagt für dieses Wochenende. Er hat das Gefühl, er muss für sich alleine sein, hat er mir am Telefon gesagt. Ja, das geht mir auch so.

Wenn schon nicht übers Feuer springen, symbolisch, etwas wollte ich doch machen zur Feier des Tages und hab aus dem keltischen Pflanzen-Orakel Zauberhafte Devas eine Karte gezogen bzw. herausspringen lassen: WILDROSE – Liebe erschafft Schönheit … und du bist vollkommen geschaffen. Die Königin der Blumen reicht dir ihr Herz, gefüllt mit irdischer und göttlicher Liebe, die ewig währt.

Und weiter heißt es im Begleitheft: Die Rose hütet Geheimnisse. Alles, was im Namen der Rose gesagt wird, ist vertraulich. Sie ist die Blume der Göttin und zeigt dir gleich zweimal das heilige Pentagramm: In ihrer Blüte, wenn man die Spitzen der übernächsten Kelchblätter miteinander verbindet und in ihrer Frucht, wenn man eine Hagebutte quer durchschneidet.

Das ist die schönste von den 40 Karten, die Königin. Wunderschöne Botschaft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s