Sonntag, 14. Juni

Wenn alles gut geht, hab ich heute frei. Sonntag sind fast alles Abreisen und kaum Anreisen. Dafür gestern eine chaotische 8-Stunden-Schicht von 16 – 24 Uhr, mit Fahrtzeit 9 Stunden. Mitten beim Grillen Wolkenbruch und schweres Gewitter, so dass Fritzi auf der schweren eisernen Gussplatte drinnen auf dem Herd weiterbrutzeln musste. Und das alles in unserer Mini-Küche, die nicht größer ist als meine zuhause und in der wir uns manchmal zu viert aneinander vorbeischlängeln, biegsam wie Gummipuppen.

Wenn heute wenig Anmeldungen zum Abendessen sind, reicht es, wenn Fritzi Koch und der Chef da sind – und Yasmin steht heute im Plan. Yasmin – dann mach ich lieber mit dir oder alleine, hat Fritzi gesagt. Und wenn Anja fragt, ob ich kommen kann und ich sage: Yasmin ist doch da, sagt sie: Yasmin interessiert mich nicht. Nicole Frühstücksfee hat die gleiche niedrige Meinung von ihr – die ist langsam und schafft nix.

Als ich gestern meine textilen Einkäufe gemacht habe, hab ich gedacht, es wär schön, wenn ich jemanden treffen würde und wir ein Käffchen trinken könnten, das klappt meist immer. Aber ich hab nur Lars getroffen, der schon einen Kaffeebecher in der Hand hatte. Neulich auf dem Grünen Markt hat mich Carmen Sternchen angerufen, die das gleiche Ansinnen hatte. Wo bist du?, hat sie gefragt. Am Staudenstand, und du? Ich steh an der Mutzen-Bude, das war nur 3 Meter entfernt.

Der Regen war notwendig, hat ein Gast gesagt. Ich: Aber nicht für’s Grillen – da haben sie alle gelacht …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s