Dienstag, 8. September

Nicht das Laufen war so anstrengend, sondern die Quasselstrippen …

Ob ich heute zu Schliemann gehe, weiß ich noch nicht. Das ist der nächste Dienstags-Vortrag in der Reihe Sehen und Entdecken: Einer von hier – Trojaausgräber Heinrich Schliemann. Das entscheide ich, wenn es so weit ist. Heute ist lustloses Schlafwetter, aber kann ja sein, dass die Lust noch kommt bis dahin. Wenn, spontan – angemeldet hab ich mich nicht.

Ich bin dann doch rüber gehumpelt mit meiner aufgescheuerten Blase am Fuß und das war gut, besser als zuhause Trübsal blasen. Ich war traurig heute. Ich hab wieder was dazu gelernt, das war sehr interessant, seinen bewegten Lebenslauf zu hören. Das war bis jetzt auch der Vortrag mit den meisten Besuchern. Vorher hab ich noch Christine mit Bjarne und Fränkie auf dem Markt getroffen, große Freude! Und Heidrun kam zufällig des Wegs, mit der ich gestern in Müritzhof war.

Um halb 8 haben alle Glocken der Marienkirche geläutet, als wenn sie gemerkt haben, wie ich mich fühle und mich trösten wollten …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s