Sonnabend, 26. Dezember

Eben wollte ich meiner langjährigen Nachbarin hier schreiben, da ist sie mir zuvorgekommen. Ich hab gleich geantwortet: Dankeschön, liebe Christine! Bin schon auf dem aufsteigenden Ast. So viele Herzen, ganz lieben Dank! Zeit mit Familie holen wir nach. Bis dahin ist es am Kirchturm auch ganz schön. Grad ist ein weißes Federchen auf mein Dach geschwebt … Ganz liebe Grüße an euch und die Kinder und Frohe Weihnachten von mir und Jonti! Dazu hab ich ihnen ein Video von ihm geschickt, auf dem er einen Pullover von ihren schönen Sachen anhat, die sie ihm damals alle geschenkt hat.

Die ganze Wohnung – oben wie unten – ist voll Tannennadelduft. Ich hab das Badewasser drin gelassen.

Frohe Weihnachten!

And all the light will be, will be. And all the future prophecy. And all the waves the sea, the sea, and on the road are you and me … Enya, mein Weihnachtsengel

Eins der schönsten Geschenke auf dieser Reise ist, nicht länger begehrenswert sein zu wollen, sondern zu erkennnen, es zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s