Mittwoch, 30. Dezember

Das war noch eine schöne Überraschung gestern. Angelika, meine Cousine, und Bodo kommen heute zum Kaffee. Sie hat abends angerufen. Das haben wir schon ganz lange geplant. Obwohl sie nur 20 km entfernt in Röbel wohnen, hat es noch nicht geklappt, dass sie beide kommen. So lange sind sie auch noch nicht zusammen, erst seit 3 Jahren.

Mit Bodo war sie verlobt. Dann haben sich ihre Wege getrennt. Sie hat eine Ausbildung in Brandenburg begonnen und ist dort geblieben. Hat geheiratet, ein Sohn, eine lange unglückliche Ehe und ein langer schwerer Krankheitsweg. Er ist hier geblieben und hatte in Röbel Frau, Haus, zwei Kinder. Ihr Vater hatte auf dem Dachboden einen Brief aus der Zeit von Bodo an sie gefunden und ihn ihr gegeben. Den hat sie ein Jahr mit sich rumgetragen. Als sie dann auf einer Reha-Kur war, hat sie die Geschichte einer Freundin erzählt, die sie dort kennengelernt hatte. Die hat schließlich zu ihr gesagt: So, jetzt rufst du ihn an! Sie hat sich erst gesträubt, aber die kluge Frau blieb harnäckig. Los! Er war gleich am Telefon …

Hallo Bodo! Hier ist Angelika. – Welche Angelika? – Deine Verlobte

Seine Schwester heißt auch Angelika. Es hat ihn wie der Blitz getroffen. Als er es gerafft hatte, hat er gesagt: Ich hab 20 Jahre auf dich gewartet! Dann ging alles, wie es gehen sollte und ganz schnell. Sie war schon geschieden, hat aber noch in Brandenburg gelebt. Bei dem ganzen Ärger mit Mann und Sohn war – und ist – ihre Enkeltochter Leonie ihre ganze Freude zum Wohle beider. Dann Umzug nach Röbel. Bei ihm viel böses Blut durch die Trennung und den Hausverkauf, der jetzt ansteht. Die Frau stellt sich quer und legt ihnen Steine in den Weg, wo sie nur kann. Bei ihr bin ich nur die Nutte, sagt Angelika. Ich hab gesagt, aus ihrer Sicht ist das verständlich.

Dann dachte ich, als sie hierher gezogen ist, ob das eine Affäre wird? Das war natürlich durch meine eigene Geschichte begründet. Sie haben sich erst heimlich getroffen. Röbel hat etwas über 5000 Einwohner. Das war eine Frage der Zeit, bis das rum war, und die Zeit war kurz. Sie leben jetzt beide in einer 2-Raum-Wohnung, sind viel draußen in der Natur, am Wasser, Angeln … sind glücklich.

Ach, da freu ich mich, da kommt heute die Liebe in mein Haus. One is wonder …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s