Dienstag, 23. Februar

Zuerst waren in meiner Nachbarschaft allesamt Frauen. Das fing erst vor zwei Jahren an, sich zu ändern, mit dem Einzug von Marcus in der Wohnung gegenüber. Er hatte alle zwei Wochen seine beiden süßen Mädels zu Besuch. Das war in der Zeit, als Michael noch keine Freundin hatte und öfter mal zum Wochenendbesuch hier war. Marcus und die Kinder hab ich immer früh im Flur getroffen, als wir auf dem Weg zum Bäcker waren, um Brötchen zu holen, während Michael noch geschlafen hat.

In Christines Wohnung war auch für kurze Zeit ein junger Mann nach ihrem Auszug. Nachdem er seine Faltplissees an den Fenstern angebracht hatte, ist er aus beruflichen Gründen schon wieder umgezogen. Das hat nur ein halbes Jahr gedauert.

Ich weiß auch nicht, was sich das Universum dabei gedacht hat, hier durchweg alleinstehende Männer – einschließlich Lars – einziehen zu lassen. Da sie als Partner nicht in Frage kamen, glaub ich, es wollte nur ein bisschen mehr männliche Anwesenheit um mich herum postieren. Wirklich reale Anwesenheit …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s