Mittwoch, 24. Februar

Das war ein sonniger Nachmittag gestern am Aussichtsturm mit schönem Blick über den Tiefwarensee auf Waren. Birgit hatte Kaffee mitgebracht und ich Himbeer-Brownies und auf der Bank dort haben wir zu dritt mit Heidrun sehr die Zeit genossen und uns gut und angeregt unterhalten.

Dann sind wir weiter nach Neubrandenburg gefahren. Das war wie eine kleine Weltreise in der jetzigen Situation. In der Stunde, in der Birgit Training hatte, bin ich mit Heidrun Richtung Markt gegangen, wo sie bei Thalia eine Bestellung abholen wollte, was aber nicht geklappt hat. Als wir aus dem Marktplatzcenter raus waren, hab ich gesagt: Das ist Neubrandenburg, Heidrun. Eine historische Altstadt gibt es hier nicht, nur die Stadtmauer mit den Wiek-Häuschen. Mitten auf dem Markt steht der Kulturfinger, nicht schön, aber selten, ragt er in den Himmel. Doch was schön ist, ist der Radweg um den Tollense-See. Bin ich froh, dass ich in Waren wohne! Dann sind wir zu Hai Asia gegangen, um unser von Birgit vorher telefonisch bestelltes Essen abzuholen. Wir haben es nicht gleich gefunden, weil ein paar Frauen, die wir gefragt hatten, uns in die falsche Richtung geschickt hatten. Ist das Hei Asia?, hab ich nachgefragt. Ja, wir haben hier nur einen Asiaten. Wir haben mit der falschen und dann der richtigen Adresse noch einen – also insgesamt 3 gesehen. Dafür war das Essen dann aber ganz fantastisch. Birgit hat gesagt, Hai kauft selbst ein und sucht aus und verzichtet auf Geschmacksverstärker. Das war ein besonders schöner Erlebnis-Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s