Sonntag, 18. April

Birgit sucht ein Zimmer, zusätzlich als feste Bleibe zu ihrem Wohnwagen und hat gefragt, ob ich sie durch Internet-Recherche dabei untersützen kann. Das hat mich auf die Idee gebracht, dass wir doch meine Wohnung hier gemeinsam nutzen können. Zum einen wird mir immer bewusster, dass ich nicht auf Dauer alleine wohnen will und zweitens könnte ich mit ihrem Mitanteil – ein Drittel hab ich gedacht – die Wohnung in Rostock weiter finanzieren und müsste nur noch bisschen was drauflegen. Das wär machbar. Für sie ist es günstiger, als eine 1-Raum-Wohnung zu mieten, ich hätte keinen Single-Haushalt mehr, und gleichzeitig hätte ich für meine Zeit mit Jonte weiter ein schönes Zuhause bei Heidi und Horst. Als ich ihr das vorgeschlagen hab, hat sie sich gefreut und es auch für eine gute Sache gehalten. Somit haben wir ab Mai eine Schwestern-WG!

Ich freu mich auch, dass mir durch diese Möglichkeit meine Zweitwohnung erhalten bleibt, was ich andernfalls sehr bedauert hätte, weil ich mich mit meinem Jonti dort sehr wohl fühle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s