Sonnabend, 15. Mai

Was gestern gefrierende Nässe war, ist heute eine geschlossene Schneedecke auf der Terrasse, allerdings aus Hagelkörnern. Ich hab grade vorher noch Blumen gepflanzt. Bis Mittag hab ich mich gequält, den ansonsten schönen neuen Terrassenboden zu schrubben – gequält ist das richtige Wort – da er aus Rillen besteht, hab ich Schmutz und Erde nur verschmiert. Bei Lars sieht es aus wie neu, aber der hat auch keine Pflanzen drauf auf seinem kleinen Teil – nur seine Hängeampel neben dem Geländer stehen mit 3 Erdbeerpflanzen-Leichen drin. Der Hagelschauer war dann der Spülgang zu meinem Hauptwaschgang – Die kalte Sophie am 15. Mai ist der letzte Tag der Eisheiligen.

Mir fallen Sachen ein nach dem Terrassen-Fiasko … Ich hab ihn mal gefragt, ob er mir einen Gefallen tun kann. Eine Freundin einer Freundin, die keine mehr ist, hatte ihr Ladekabel bei mir vergessen und er hätte es mitnehmen können, das wär schneller als mit der Post. Leichtes Stirnrunzeln … eh, du fährst daran vorbei und brauchst es nur in den Briefkasten zu stecken. Na, hat er dann gemacht. Wie komm ich drauf? Er wär hier zu nichts zu gebrauchen, hab ich gedacht, bei dem Deal, den wir hatten – außer, sich zu entblößen. Davon erledigen sich aber die praktischen Sachen nicht.

Heute hätte ich die Tür zuziehen und auswandern können. Bei Christa unten war die Küche überschwemmt, weil durch die Flut von meinem Dach ein Rohrbruch war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s