Mittwoch, 29. September

Pfffff … 14 – 22:30 Uhr Guti-Gutshaus. Das war meine letzte lange Schicht in diesem Jahr und überhaupt. Mach ich nicht mehr. Normalerweise macht man als Aushilfe die Café-Schicht von 14 – 18 oder die Abendschicht von 17 Uhr – das nennt sich dann Back up – bis open end.

Und dann noch nur Fritzi und ich, Oksana hatte frei, weil eine Landsmännin von ihr heute zum Probearbeiten kommen sollte und wollte, aber nicht kam. Eigentlich waren wir zu dritt – mit Chef – doch die Küche finalemente blieb natürlich an Fritzi und mir hängen.

Eben auf der Terrasse hab ich gedacht, wenn ich sowas schreib wie gestern, ist gleich Follower-Schwund. In dem Moment hab ich die zweite Sternschnuppe in diesem Jahr gesehen. Für mich ist das normal, für viele andere sicher nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s