Dienstag, 1. Februar

Geliebt wirst du einzig, wo du schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren. Theodor W. Adorno

Gelebt – hab ich das überhaupt?, denk ich, als mein Blick eben auf den Blog-Untertitel fällt. Ja, ich nehm es raus, wenn er nicht mehr in meinem Körper-Geist-Seelen-System verankert ist.

Jürgen, Andreas Vater, ist zur Blutabnahme. Seine Werte sind schlecht nach der Herz-OP. Das weiß ich nicht etwa, weil ich noch mit ihm zusammenlebe, aber so gut wie. Ulla schildert mir präzisiös ihren gesamten Lebensablauf und bebildert ihn reichlich per WhatsApp. So seh ich nicht nur die aktuellen Bilder von der Sturmflut in Hamburg am Wochenende, sondern weiß auch, wenn er ein neues Hemd anhat – rosa mit feinen Streifen, was ihm gut steht – und kenne alle ihre Termine von Augenarzt bis Zahnarzt, erlebe ihre Urlaubsreisen mit, die Garten- und Grundstücksarbeiten und weiß, was es zu essen gibt – allein oder mit Freunden. Das ist fast wie eine Ehe zu dritt. Andersrum bin ich nicht so auskunftsfreudig und beschränke mich auf Zusammenfassungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s