Mittwoch, 11. Mai

Welches Leben wünschst du dir für dich? Gib deinen Wünschen und Träumen genug Raum und nimm dir jetzt einen Moment Zeit, um deinem Herzen zuzuhören.

Am Kirchturm zurück … nimm dir jetzt einen Moment Zeit, um deinem Herzen zuzuhören. Jonte hat gestern herzzerreißend geweint und ließ sich gar nicht trösten, als Michael ihn abgeholt hat. Er wollte dableiben. Die Male davor hat er mich nur nachdenklich und traurig angeguckt durch die Autoscheibe. Nun hab ich die Wahl – nächste Woche mal zuhause saubermachen nach Mondkalender oder mit ihm eine schöne Zeit verbringen. Die Antwort hängt am Küchenfenster: Der Abwasch kann warten, das Leben nicht. Abwasch, Wischen, Putzen – ist alles eins. Die Zeit mit ihm ist endlich und unendlich kostbar. Klare Entscheidung.

Er spricht jetzt in der 1. Person – nicht mehr Jonti und Omanita, sondern ich und du. Und er will alles selber machen. Als wir nach dem Bauernhof-Spielplatz im Garten im Strandkorb am Teich essen wollten, hab ich gemerkt: Ach, da fehlt ja noch eine Gabel. Ich hol die, du bleibst hier. Dabei hat er mir seinen kleinen Zeigefinger direkt in den Bauchnabel gebohrt. Ein glückliches Leben haben wir beide.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s