Sonntag, 4. September

Der Mensch ist ein beschränktes Wesen, unsere Beschränkung zu überdenken, ist der Sonntag gewidmet. Johann Wolfgang von Goethe

Beschränkung. Ich verlebe meine Tage so gut – zu anderen und schön – für mich, wie möglich.

Gestern, kurz bevor ich losgefahren bin, hat’s gekracht auf der Terrasse. Als ich die Ursache ermittelt hatte, hab ich gesehen, dass das Knie der Dachrinne, das nur lose aufgesteckt ist, weil ich damit Regenwasser sammle und es drehe, runtergefallen ist und meinem goldfarbenen Engel beide Flügel und den linken Unterarm abgehauen hat. Sauber abgetrennt. Was hat das wohl zu bedeuten, hab ich gedacht. Meinem Merlin, der daneben steht, ist zum Glück nichts passiert.

Da es kurz vor Abfahrt zu Guti-Gutshaus war, wollte mir das Universum vielleicht was zu meiner bevorstehenden Einreichung der Kündigung sagen: Du bist ein Engel ohne Flügel da – die rechte Hand. Das kam mir so in den Sinn – und das sind meist Eingebungen von Oben. Rechte Hand weniger als Arbeitskraft, mehr als stützendes Element für die Kollegen und die Gäste.

Ich merke, es wird wieder Zeit, dass ich Jonte sehe. Er hat ja neulich gefragt, was in seinem Körper drin ist. Ich hab es ihm zwar erklärt, aber da ich nächste Woche hinfahre, hab ich heute Abend mal recherchiert, welches Kinderbuch das anschaulich erläutert. Morgen bestell ich bei Müritz-Buch: Was ist was? Erstes Lesen – Anatomie. Nicht wegen Lesen, sondern Zeigen.

Ich hör schon seine nächste Frage und überleg, wie ich ihm Pathologie erklären kann …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s