Heute ist Montag, der 25. Dezember

Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen,
wie glänzt er festlich, lieb und mild,
als spräch‘ er: „Wollt in mir erkennen
getreuer Hoffnung stilles Bild!“

Die Kinder stehn mit hellen Blicken,
das Auge lacht, es lacht das Herz,
o fröhlich seliges Entzücken!
Die Alten schauen himmelwärts.

Zwei Engel sind hereingetreten,
kein Auge hat sie kommen seh’n,
sie gehn zum Weihnachtstisch und beten,
und wenden wieder sich und geh’n.

„Gesegnet seid, ihr alten Leute,
gesegnet sei, du kleine Schar!
Wir bringen Gottes Segen heute
dem braunen wie dem weißen Haar.

Zu guten Menschen, die sich lieben,
schickt uns der Herr als Boten aus,
und seid ihr treu und fromm geblieben,
wir treten wieder in dies Haus.“

Kein Ohr hat ihren Spruch vernommen,
unsichtbar jedes Menschen Blick
sind sie gegangen wie gekommen,
doch Gottes Segen blieb zurück.

Mein liebstes Weihnachtslied. Und so eine schöne Melodie. Singen kann ich es heute zwar nicht, aber den Text hier abdrucken. Erkältung hält sich hartnäckig und ich fühl mich grippig und fiebrig. Also – gleich wieder ins Bett. Morgen kommt Sohnemann zu Mittag und dann Familien-Weihnachtsfeier bei meiner mittleren Schwester. Ich hab ihn gefragt, was er sich als traditionelles Weihnachtsessen wünscht. – Was ist denn traditionelles Weihnachtsessen? – Karpfen, Gans, Ente … – Dann Senf-Ei! – Das Fisch-Geflügel war Spaß, er ist Vegetarier.

Ich wünsch allen von Herzen frohe, friedliche und lichterhelle Weihnachten. Merry Christmas, Mary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s