Heute ist Mittwoch, der 24. Januar

Ich denk an ihn, wenn es mir gut tut. Wenn ich denk, es tut mir gut, an mich zu denken, mach ich Das und lass es mir gut gehen. Das ist Neu. Vorher war er 24/7, wie man so sagt. Das heißt, mein Geist war rund um die Uhr nur mit ihm beschäftigt. Bewusst oder unbewusst – aber immer. Vorher heißt, die ganzen Jahre vorher. Mal denke ich jetzt an Situationen mit ihm, die zum Lachen waren, mal an unsere heißen Szenen und mal auch an die, wo er sich benommen hat wie ein Neandertaler. Wir können jetzt über alles reden, also per SMS, wie am Wochenende über Suizid-Thema, und wir konnten damals alles machen, was man sich unter Amore vorstellen kann. Nur wir konnten beides nicht zusammenführen. Jedenfalls bis zum heutigen Tage nicht. Man soll ja nie nie sagen, doch für das Nichtgelingen gibt es Gründe. Und ich mag nicht darüber nachdenken, wie lange schon oder noch.

Bei einem Telefonat eben, wo ich mein Geburtsdatum angeben sollte, meinte der Herr auf der anderen Seite: „Oh, das überrascht mich jetzt wirklich!“ – „Warum?, mein Jahrgang ist jung – verhältnismäßig.“ – Ja, aber der Stimme nach hätte ich sie auf Mitte bis Ende Zwanzig geschätzt.“ – Da ist er nicht der Erste, der Stimme nach könnte ich meine Tochter sein – vielleicht, weil ich mir ein kindliches Wesen bewahrt habe …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s