Heute ist Dienstag, der 12. Juni

Es ist alles glatt über die Bühne gegangen. Heute morgen hatte ich im Mondbuch gelesen: Günstiger Zeitpunkt für rechtliche Angelegenheiten. Die „Sicherheitsklausel“, bei der es um den Zeitpunkt der Löschung des Grundpfandrechtnennbetrags – sag einer die deutsche Amts-Sprache ist nicht zu Höchstleistungen fähig – im Grundbuch geht, und die mir der Notar nahegelegt hatte mit einzubauen, hab ich übersprungen, da mir die mündliche Versicherung meines geschiedenen Mannes als Sicherheit ausreicht, weil ich weiß, dass er mich nie über den Tisch ziehen würde.

Das war ein Wiedersehen nach fast 7 Jahren mit ihm. Zuletzt hatte er mir bei meinem Umzug hierher geholfen. Wir hatten im Vorfeld schon einige Male telefoniert, um die Einzelheiten des Vertrags zu besprechen, und als ich ihn gesehen habe, hab ich gedacht, was für ein feiner Mensch er doch ist. Hätte er nicht darauf bestanden, ich hätte unsere „Freundschafts-Ehe“ wohl weitergeführt bis ans Ende unserer Tage. Viele, die sich längst nicht so gut verstehen, bleiben aus Gewohnheit zusammen. Er wollte eine Frau für Tisch und  Bett, was ich auch verstehen kann. Nur ich geh ja auch nicht mit meinem besten Freund ins Bett – Manuel. Also ist schon alles gut so, wie es ist. Wir haben auch über unseren Sohn gesprochen und es war eine Vertrautheit und gutes Einvernehmen heute zwischen uns. Ich glaube, er hat mir vergeben, dass ich ihn verlassen habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s