Heute ist Freitag, der 12. Oktober

Feierabend und Wochenende – wenigstens morgen …

Wunderliche Sachen gibt’s. Manuel hat auf einer Rechten-Demo, in die er unfreiwillig geraten ist, weil er sich auf einmal in der Absperrung befand, einen Jungen kennen gelernt, der 20 Jahre jünger ist. Eigentlich war er mit einem Kumpel verabredet. Daraus wurde nichts. Dafür – er hat sich, seit er bei mir war nicht mehr gemeldet und ich hab mich schon gewundert – hat er seitdem seine Zeit mit diesem Jüngling verbracht. Nur Freizeit, betont er. Da war nichts, aber er versteht sich super mit ihm, und er fühlt sich, trotz 36, auch wie 16, sagt er. Mehr will er auch nicht, das heißt, er würde schon wollen, nur unterdrückt er es – zu großer Altersunterschied, meint er. Ich denk, da entwickelt sich was, und wenn es nur die nächste Katastrophe ist.

Ich schreib das so ausführlich, weil der Hintergrund interessant ist, nämlich: Die Mutter des Jungen heißt Michaela, so heißt auch die Mutter von Manuel. Sein Stiefvater heißt Tim, wie sein gerade verflossener großer Liebeskummer, und sein Vater heißt Maik. Ich hab gesagt: Na, da ist ja die ganze Familie beisammen. Er hat noch eine Schwester und er will ihn fragen, wie die heißt. Würd‘ mich echt nicht wundern, wenn der Name auch noch einen Bezug hätte.

Manuel sagt gerne: Das ist was Größeres. Ich sag einfach, das sind Synchronizitäten. Zufälle gibt’s nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s