Heute ist Montag, der 1. April

Neuer Montags-Gelassenheitsspruch:

Wenn du erkennst, dass es dir an nichts fehlt, gehört dir die ganze Welt. Laotse

Was hab ich neulich grad geschrieben? Ich habe noch nicht alles, was möglich ist, aber vieles. Nachdem ich das heute früh gelesen habe, denk ich: Doch, ich habe alles. Ich lebe es nur noch nicht so, wie ich es mir vorstelle …

Wer auch noch nicht so lebt, wie er es sich vorstellt, ist Lars. Ich hab mich schon gefragt, warum um Himmels Willen er mir als Nachbar geschickt wurde. Sigi hat neulich beim Kaffee erwähnt: Der ist nichts für dich, schade. Da fehlt was, für eine Partnerschaft. Ja, das hab ich auch schon festgestellt …

Er sagt, er ist nicht auf der Suche. Doch seine Verabredungen, also Dates, werden immer kurzfristig unter fadenscheinigen Begründungen abgesagt. Die eine hat Fieber, die andere Migräne … Das hat er mir neulich frustriert abends auf der Terrasse berichtet und abgewunken: Das ist wohl mein Schicksal … Oh, denk ich, Schicksal – das ist nichts, was man sehen oder anfassen kann – und nur daran glaubt er, hat er gesagt. Ich lass mich doch nicht verarschen … war sein Fazit. Das liegt doch an dir, hab ich gesagt. – Sie  sagen doch ab … Du musst es nicht zulassen!

Heute helfe ich meiner Schwester, ihre Wohnung für die Übergabe am Sonnabend vorzubereiten. Genau 5 Jahre war das ihr Zuhause …

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s