Heute ist Donnerstag, der 18. April

Ich war gestern spät zurück von Guti-Gutshaus. Nach Ausschlafen geht’s jetzt gleich zu meiner Podologin-Freundin, Frühlings-Füße machen lassen, mit Lack. Anschließend gibt’s Eiersalat-Brötchen und Eierlikör zur Oster-Einstimmung. Dann geht’s gleich weiter zu meiner Schwester, ihren Geburtstag feiern – mit Katrin und Paul, ihre jüngste Tochter mit Mann, und den Kindern – Anna Sophia und Oskar. Das sind dann 4 April-Geburtstagskinder, außer Paul. Ich bring natürlich allen was Schönes mit …

Wir waren alle in einer Kreativwerkstatt irgendwo auf dem Dorf. Das hat meine Schwester ihrer Tochter und ihrer Enkelin geschenkt. Das war toll und interessant. Wieder hab ich Leute kennengelernt, mit einem alternativen Lebenskonzept. Da herrscht reges Treiben auf den Dörfern und es wird viel auf die Beine gestellt. Alles in herrlicher Natur, abseits der großen Straßen. Die Kopfsteinpflasterstraße sah aus, als wär sie von 1300. So hab ich schon einige Lebenswege und -pläne kennengelernt. Einmal da, wo meine Schwester jetzt wohnt, und dann durch die Leute, mit denen sie zusammen ist. Und die kennen wieder welche und die dann auch und immer so weiter … Und ich hab gedacht, die Dörfer sterben aus. Ganz im Gegenteil.

Ich hab mich schon auf schöne freie Tage gefreut, da kam vorhin die Anfrage, ob ich morgen ab 17 Uhr kann, und ich hab zugesagt, obwohl ich mich krank und erkältet fühle. Eine Schicht wird schon noch gehen und dann ist Ostern …

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s