Heute ist Dienstag, der 4. Juni

Gerade ist ein guter Ausgleich zwischen Arbeit und Erholung. Gestern hat meine Chefin gefragt, ob ich ein nettes Feiertags-Wochenende in Lexow hatte? Und nun steht ja Pfingsten bevor, ob ich wieder helfen könnte?, jeweils ab 17 Uhr – Donnerstag, Freitag, Samstag. Sie meinte das Herrentags-Wochenende.

Ich hab ihr geantwortet: Ja, das hatte ich, besonders Freitag am sommerlichen Grillabend mit allseits zufriedenen Gästen im Rosen-Rondell. Pfingsten takte ich dann so ein … Wenn es dabei bleibt – ab 17 Uhr – ist es gut. Halbtot bin ich nur nach den endlos scheinenden über 9-Stunden-Schichten ab 14:00 Uhr.

Ihre Anfragen klingen immer, als ob ich da zu Gast und nicht als Angestellte da bin: Ob ich ein nettes Wochenende bei ihnen hatte, ob ich helfen könnte? Irgendwie ist es auch so …

Heut oder morgen geh ich ins Kino zu Aladdin. Sigi hat ihn mit Wolfgang gesehen und gesagt, der wird mir gefallen. Soweit kennt sie mich, dass sie das einschätzen kann. John Wick haben sie auch gesehen, war ihr zu brutal. Den guckt Lars …

Ich hab noch nie so viele junge Männer auf der Terrasse gehabt und kennengelernt – genaugenommen gar keine – wie seitdem Lars hier wohnt. Heute war Martin hier, der ihm seine Sat-Schüssel installiert, weil er die Kabel-Gebühren sparen will. Er hat sogar eine künstliche Blumenranke gekauft, um sie zu verschönern, weil ich von so einem Teil auf der Terrasse natürlich nicht begeistert bin. Jetzt wird sie in die hinterste Ecke außerhalb des Geländers auf meiner Seite platziert. Sie braucht das Satelliten-Signal, und am Fenster angebracht, wird das nichts, weil das Dach davor stört. Das ist ein Kompromiss, mit dem ich grad noch leben kann.

Seine Freunde sind alle nett, gesprächig und machen optisch was her, bis auf einen – mit Zickenbart und Naturglatze.

Meine sozialen Kontakte reichen von mittelständischen Unternehmern – Guti-Gutshaus – bis zur unteren Mittelschicht – Lars und Gefolge. Als ich den Ziegenbart gesehen habe, Lars kam mit ihm raus, als ich mit Sigi beim Käffchen saß und sie kannten sich, hab ich gedacht: Ein Glück, dass du nicht hier eingezogen bist …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s