Heute ist Dienstag, der 2. Juli

Das Buch der Antworten: Vorausgesetzt, du bedankst dich dafür

Als ich gestern auf’s Schiff gestiegen bin, hat Manuel angerufen. Ich bin nicht ran gegangen. Dann hat er noch paar mal Sturm geklingelt. Dann geht es immer um sein wertes Befinden – ich hab es ignoriert. Als ich nach Hause kam, wieder ein Anruf. Neulich hat er mir grade erzählt, dass es 8 Monte gedauert hat, bis er das mit Tim bearbeitet hatte. Nun: Ich hab ihn auf Instagram gesehen mit einem Typen, das glaubst du nicht! Dann kam, wie toll er selbst aussieht und wie Tim nur mit dem hässlichen Vogel zusammen sein kann …

Am Sonntag hatte ich nachmittags geschlafen und wollte um 3/4 4 grad duschen und dann zu Guti-Gutshaus fahren. Da hat es bei mir geklingelt und Manuel stand mit Stephan vor der Tür. Sie wollten mit mir Kaffee trinken gehen, das haben sie dann zu zweit gemacht. Stephan hat er über sein spezielles Portal kennengelernt, kann mit ihm sexmäßig aber nichts anfangen. Das ist einseitig, denn Stepahn will schon und klammert. Nun haben sie sich auf Freundschaft geeinigt – glaubt Manuel jedenfalls. Ich hab gesagt, das funktioniert nicht – wenn einer mehr will.

Dann hat er mir gestern am Telefon die unvermeidliche Frage gestellt: Wie fandest du ihn? Ich fand ihn gar nicht … Wir saßen kurz auf der Terrasse und ich wollte nur Abstand zu ihm, so unsympathisch war er mir, und ich hab mich gefragt, was Manuel von ihm will – aber das ist wieder die gleiche Leier: Nur damit jemand da ist – er kann nicht alleine sein. Ja, Du kannst das, hat er gesagt … Ja, denkst du, ich bin von Natur aus so gestrickt? Da hab ich lange viel für getan und bin tief unter die Oberfläche getaucht in alle Schattenbereiche. Das war kein Spaziergang!

Schlussakkord gestern war: Toll, als ich das Foto gesehen hab, ist gleich mein Selbstwert gestiegen! Mann Manuel, dein Selbstwert steigt nicht dadurch, dass du dich mit anderen vergleichst und dich optisch schöner findest …! Das sind Ego-Spielchen, nichts weiter.

Warum bist du denn auf einmal so aggro?, hat er gefragt, als ich ihn so abgebügelt hab. Du hast mich um meine Meinung gefragt, und ich hab sie dir gesagt … Mit seiner Selbstgefälligkeit und Arroganz geht er mir grad ziemlich auf den Kranz. Jeder sieht so aus, wie er aussieht – der eine ist mehr vom lieben Gott begünstigt, der andere weniger. Das ist kein eigenes Verdienst, auf das man sich was einbilden könnte!

Eine Aufgabe oder ein Ziel in diesem Seelenprozess ist – neben der Selbstwertentfaltung – nach der bedingungslosen in die All-Ein-Liebe zu kommen, die höchste Stufe. Das meinte ich mit: Ich bin an meinem Zielbahnhof angelangt. Ich spür ihn in allem, was ist …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s