Heute ist Dienstag, der 1. Oktober

Das Seifen-Schulprojekt war erfolgreich gestern. Ich hatte erst 6 Mädels, 5. und 6. Klasse, dabei und dann kamen noch 2 nach mit langen Gesichtern, von einem Kurs der ausgefallen ist – Puppenspiel. Dann hat es ihnen aber doch Spaß gemacht, wie den anderen und mir auch. Alle, die reinkamen, haben gesagt, das duftet hier aber schön … nach Rose, Lavendel, Orange, Granatapfel, Verbene, Olive – das waren meine Pflanzenöl-Seifen. Sie haben auch gefragt, ob sowas nochmal angeboten wird. Die Lehrerinnen und die Schulleiterin, die sich mit mir unterhalten haben, haben gesagt, die Schule hat den Projekttag zum 20. Jubiläum ein Jahr lang im Voraus geplant. Sie hatten viele schöne Angebote – das ist toll gelungen. Ein Tag, das reicht aber auch – Schule ist nicht mein Biotop. Zu laut und zu viele auf einem Haufen … Ich war froh, als ich wieder zuhause war.

Heute um halb 9 ist Christine gekommen, immer noch ohne Heizung und Warmwasser – da muss eine neue Anlage rein, das soll nächste Woche passieren – und ich hab ihr zum zweiten Mal die Haare gewaschen, mit Becher auf dem operierten Ohr, damit kein Wasser reinläuft. Dann ist sie zur Nachkontrolle nach Neubrandenburg gefahren und ich hatte eine Stunde Lymphdrainage und eine Stunde Beine ausmessen für Kompressionsteil in Violet Colour … Jetzt ist sie auf dem Rückweg und kommt nochmal ran – zur Fortführung ihrer analytischen Beziehungsstress-Beschreibung en detail, hat noch nicht gereicht heute morgen. Kurzfassung: Sie kriegt ihn nicht so hingebogen, wie sie ihn gerne hätte. Das ist das dominante Kombi-Therapeuten-Steinbock-Syndrom. Das geht mir grad ziemlich auf den Kranz …

Als ich gestern von der Schliemann-Schule zurück war, hat Tine Schwesterchen mir noch einen Obi-Eimer voll mit Wiesen-Champis gebracht. Sie kam von Parodontose-Behandlung vom Zahnarzt – von dem, der mir demnächst das Implantat macht – und hing erschlafft auf meiner roten Couch. Heute hat sie das gleiche Spiel nochmal, nur untere Kauleiste. Als ich beim Pilze putzen war, hat Lars an die Scheibe geklopft und ich hab gesagt: Hier, willst du welche abhaben? Ich schaff die nicht alle. Da hat er sich gefreut …

Manuel hatte gestern 3mal und heute 5mal angerufen. Ich war vorhin grad dabei, mir ein Fertig-Thai-Curry-Gericht in die Pfanne zu hauen, als er wieder angeklingelt hat – ob er nun morgen kommt oder nicht, wegen Wetter, und wenn ja – ob mit oder ohne Lukas, und wenn mit Lukas dann mit Übernachtung in Pension …

Von Sigi war eine SMS da: Anita, denk dran, heute nochmal runter zu kommen! Sie fahren morgen für drei Tage nach Berlin zur Familie ihres Sohnes und ich soll ihre fleischfressenden Pflanzen gießen und sie will mir dazu den Schließmechanismus ihrer Hochsicherheitstrakt-Eingangstür zeigen.

Das geht mir grad ziemlich auf den Kranz alles … Aber die schöne Venus hab ich mir gekauft – gestern war geschlossen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s