Heute ist Sonnabend, der 8. Februar

Der Koch ist wirklich ’ne Bereicherung. Jetzt ist es wieder eine Gutshaus-Küche. Als ich gestern zuhause war, hatte ich wieder den lieblichen Duft nach Braten und Küchen-Aromen an mir. Gutes Essen gab es vorher auch, aber das hat jetzt wieder mit Kochkunst zu tun …

Den ganzen Vormittag brauch ich, um mich für die Doppio-Schicht zu wappnen, Faktor 2. Voll der Vollmond, wie erschlagen. Baden in Kaisernatron, Haare waschen, Einsalbung, mehrere Tassen Earl Grey … Mal sehen, wie viele heute kommen zum Filmkunstwerk. Russisch, mit englischen Untertiteln – das ist nicht jedermanns Sache und in Mittel-Mecklenburg schon gar nicht. Aber wir haben ja auch Hausgäste, darunter auch grad wieder internationale … und der patente Koch motiviert zusätzlich!

Ich bin ja gespannt, wenn Anja, Hotel- und Restaurant-Fachfrau, nächsten Monat wieder aus Sri Lanka zurück ist. Die rasselt bestimmt bald mit ihm zusammen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er ihren strengen Maßstäben genügt. Als Dip zum Brot vorweg hat er einfach Philadelphia pur genommen, wogegen sie sich richtig Mühe dabei gibt. Und einer hat heute gefragt: Das ist Gulasch? – Ja. – Ohne Sauce? – Dann hat er sich ein Kännchen heißes Wasser bringen lassen und das da drüber geplürrt. Geschmacklich war es gut, doch optisch … Muss ich ihm recht geben.

Die Chefin hat heute gefragt, ob wir 2 uns das die nächsten 2 Wochenenden alleine zutrauen, weil sie in Urlaub sind. Klar …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s