Montag, 22. Juni

Neuer Montags-Gelassenheitsspruch:

Lächle, atme und gehe langsam. Thich Nhat Hanh

Dazu ein blasses Strandfoto mit einem einzelnen Fußabdruck im Sand, wie bei Robinson Crusoe. Vorige Woche zu dem mir nichts sagenden Zeit-Spruch auch so ein farbloses Bild, eine Hängebrücke, die in den Nebel führt … Die kommt mir vor wie ein Symbol für die fehlende Einsicht in den Masterplan von G. Ot

Gestern Abend hab ich bei 21 Grad mit 2 Jacken an auf der Terrasse gefroren! Das wechselt sich ab mit Schwitzen. Dazu Herzklopfen und Übelkeit. Das muss Transformationsstufe 4 sein, hab ich zu meiner Schwester gesagt, als sie vorgestern hier war.

Heute nicht besser – im Bett liegen und schwitzen. Einzig und allein die Schadensmeldung für die Versicherung hab ich zur Post gebracht, nachdem ich mich mit den treffenden Formulierungen und der Skizze gequält habe. Hoffentlich ist das nicht C… hat Lars gesagt. Nein, ist es nicht!

Morgen erst Nageltante und dann Martina. Rostock – da leben meine Kinder, dahin fahr ich zum Frisör und zu Manja. Martina ist der sichere Hafen und Manuel wohnt 2 Etagen unter ihr. Da hab ich fast ein halbes Leben verbracht. Da hat mein Lebenslauf eine ungeahnte Wende genommen. Und immer, wenn ich ein- oder zweimal im Monat da hin fahre, kann oder will ich es nicht glauben, was daraus geworden ist. 2 Ehen, 2 Kinder zählen nicht so viel wie ein Mann des Lebens … Wie er im Buche steht, im Buch des Lebens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s