Donnerstag, 3. September

Denk da nicht drüber nach, was da so alles hoch kommt, bei Vollmond, hab ich mir gesagt. Alles nehmen, wie es kommt, und das Beste draus machen …

Das war vorgestern eine Runde im Nationalpark und gestern eine Fußreflexzonenmassage bei Tam und anschließend ausgiebig schlafen.

Heute früh haben mir Dana und Tino die Einladung zum Richtfest geschickt, morgen, 15 Uhr. Ab 17 Uhr hab ich Guti-Gutshaus, also kann ich vorher hinfahren, das liegt auch auf dem Weg. Ich hab gleich gegooglet, was man da schenkt. Brot und Salz sind usus oder auch Hufeisen als Glücksbringer. Das erste ist kein Problem. Jetzt will ich sehen, wo ich auf die Schnelle ein Hufeisen herbekomme. Das passt ja – Füße und Hufe. Sie sind beide Podologen in eigener Praxis.

Aber was, wenn jeder auf die Idee kommt?, dann können sie ihr Haus mit Hufeisen verklinkern. Ich fahr zu Gärtnerei Bergmann und kauf einen schönen Rosenbusch …

Meine Schwester Birgit hat was auf WhatsApp geschickt: Vielleicht liegt die Müdigkeit auch daran – 2.9. war Schuhmann – irgendwas mit Frequenzen und eine Begründung dazu, die höhere Physik ist. Egal, woran’s liegt, hab ich zurück geschrieben, Ausschlafen hilft! Und dann ihr obligatorisches Liebe Grüße und einen fröhlichen Tag! Die macht mich wahnsinnig! Ich bin nicht fröhlich und wenn sie mal nachdenken würde, wüsste sie auch warum …

Wäsche waschen, Blumen gießen, Bett beziehen – dann Gärtnerei und Toyota, wegen ausgefallener Uhrzeit- und Temperaturanzeige. Und dann bin ich jetzt schon froh, wenn Feierabend ist, wo ich noch nicht mal angefangen habe  …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s