Sonnabend, 10. April

DBR-VV 4 – in der offenen Garagentür stand eine lila Harley Davidson bei Heidi und Horst, als ich ankam. Da wird doch wohl nicht Horst mit unterwegs sein? Ich kenn einen, der auch so eine ähnliche hatte – der zweite Hauptdarsteller hier, neben mir. Nur da waren noch glitzerrosa Blümchen auf dem Tank. Wie kann man sich als Mann auf so’ne Karre setzen?, hab ich da gedacht.

Das Universum gibt sich Mühe, Erinnerungen frischzuhalten …

Zweiter Denkanstoß: Schranke am Bahnübergang Kassebohm. Da stand ich mal mit Maik im Auto, nachdem ich ihn an meinem Geburtstag an meinen See entführt hatte, ohne dass er wusste, dass es mein Geburtstag ist. Schranke zu – Hose auf … An der gleichen Stelle stand ich diesmal wieder, vor mir ein Auto mit Kissen auf der Hutablage: Ohne dich ist alles doof.

Die Harley gehört tatsächlich Horst! Die hat er seit 17 Jahren, hat er mir erzählt. Und Heidi als Biker-Frau fährt sogar mit.

In einem Stück zurück – heißt, gut angekommen. Einen Monat hab ich die Wohnung noch …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s